www.audiostylez.at
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Allgemeine Geschäfts/Mietbedingungen
§1 Geltungsbereich
1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Nachfolgend AGB genannt) gelten im Geschäftsverkehr gegenüber Unternehmen iSd § 14 BGB und sind Grundlage und Bestandteil aller zwischen der Fa. Audio Stylez, Ton-
& Bühnentechnik (nachfolgend Fa. Audio Stylez genannt) und ihnen Vertragspartnern (nachfolgend Kund genannt) geschlossenen Verträge, welche die Vermietung von Gegenständen und/oder hiermit
zusammenhängende Sach- und Dienstleistungen der Fa. Audio Stylez zum Gegenstand haben.
2. Sie gelten auch als künftige Geschäfte mit dem Kunden. Individuelle Vereinbarungen gehen den Allgemein Geschäftsbedingungen in jedem Falle vor. Etwaige anders lautende Geschäftsbedingungen des Kunden
haben keine Gültigkeit. Solche AGB gelten nur, wenn die Fa. Audio Stylez diese ausdrücklich schriftlich bestätigt.
§ 2 Angebot und Vertragsabschluss
1. Die Angebote der Fa. Audio Stylez sind unverbindlich. Die Auftragserteilung durch den Kunden bedarf der Schriftform und ist für einen Zeitraum von zwei Wochen ab Zugang der Auftragserteilung bindend. Der Fa.
Audio Stylez ist in der Entscheidung über Annahme frei.
2. Kostenvoranschläge für den Verkauf von Ware bzw. bei Mixinstallationen werden nur auf Kundenwunsch erstellt und sind Kostenpflichtig und werden bei Vertragsabschluss gutgeschrieben. Angebote für
Veranstaltungen werden bis zu einem Geschäftsüblichen Umfang kostenlos erstellt. Wir behalten uns vor, zusätzliche Leistungen wie die Erstellung von Unterlagen zB.: Pläne od. Visualisierungen, sowie Kosten für
überdurchschnittliche Planungsaufwendungen separat zu verrechnen.
3. Als schriftliche Auftragserteilung ist auch ein unterschriebenes Angebot gültig.
4. Alle Preise sind exkl. der gesetzlichen Umsatzsteuer, Aufführungslizenzen, Konzessionen, Bewilligungen, Gutachten sowie AKM Abgaben und weitere Urheberrechte müssen vom Auftraggeber auf eigene
Verantwortung und auf eigene Rechnung eingeholt und bezahlt werden.
5. Alle Preise sind Abholpreise ab Lager Mondsee.
§ 3 Stornokonditionen
1. Bei Stornierungen eines Auftrages durch den Auftraggeber gelten folgende Fristen und Gebühren:
bis zu 30 Kalendertagen vor Lieferdatum keine Stornogebühr
30 bis 14 Kalendertage vor Auftragsbeginn/Lieferdatum 30% des Auftragsvolumens (exkl. Arbeitszeit)
13 bis 7 Kalendertage vor Auftragsbeginn/Lieferdatum 50% des Auftragsvolumens (exkl. Arbeitszeit)
7 bis 4 Kalendertage vor Auftragsbeginn/Lieferdatum 75% des Auftragsvolumens (inkl. Arbeitszeit)
3 bis am Tag des/der Auftragsbeginn/Lieferdatum 100% des Auftragsvolumens (inkl. Arbeitszeit)
2. Die Stornobedingungen gelten auch für Witterungsabhängige Veranstaltungen, wenn sie nicht rechtzeitig storniert werden, kann es bei diesen
Veranstaltungen aber eine Sondervereinbarung (diese ist nur schriftlich gültig, es gelten hierbei keine mündlichen Vereinbarungen)
über einen Ersatztermin getroffen werden. Dies heißt aber nicht dass die Grundaufwendungen für Transport, Vorbereitung, Personal;
Zumietung, und letztlich auch ein Mindeststornosatz von 30% verrechnet werden. Die Abrechnung des durchgeführten Auftrages passiert ohnehin wie vereinbart zu 100%.
§ 4 Bereitstellung, Vertragsdauer, Rückstellung
1. Sofern nicht anders vereinbart, ist die Lieferung von Geräten, die Aufstellung vor Ort, der Abbau und die Rücklieferung zum Lager im Vertragspreis nicht mitinkludiert. Diese Leistungen berechtigt die Fa. Audio Stylez
zur Verrechnung eines zusätzlichen Entgelts.
2. Die Mietzeit beginnt mit dem Tag der Abholung/Auslieferung und endet mit dem Tag der Rückstellung in das Lager. Ein Tagesmietpreis bezieht sich auf eine Mietdauer von 24 Stunden. Angebrochene Tage werden als
volle Tage verrechnet. Die Abholung und Rückstellung kann nur während der üblichen Geschäftszeiten und nur an bzw. von Mitarbeitern erfolgen. Vergebliche Rückgabeversuche außerhalb der Geschäftszeiten vermögen
die verrechenbare Mietdauer nicht zu beenden. Der Vertragspartner haftet für den uns durch die Überschreitung des Rückgabetermins entstehenden Schaden, dies einschließlich eines entgangenen Gewinns. Darüber
hinaus hat der Vertragspartner für jeden Tag der Überschreitung den 1,5fachen Wert des sich aus der Vertragsimme errechneten Anteil pro Tag zu bezahlen.
§ 5 Leistungsänderungen
1. Für den Auftraggeber oder dessen Vertreter angeordnete zusätzliche oder geänderte Leistungen die im erteilten Auftrag keine Deckung finden, besteht Anspruch auf angemessenes Entgelt.
2. Geringfügige und dem Auftraggeber zumutbare Änderungen in technischen Belangen bleiben der Fa. Audio Stylez vorbehalten.
§ 6 Lieferbedingungen
1. Alle Preise für Materialien und Dienstleistungen verstehen sich ab Firmensitz, 5310 Mondsee. Für Zustellung durch Transportunternehmen (z.B. Paketdienst) werden Frachtkosten auf der Rechnung aufgeschlagen. Für
Lieferungen od. Dienstleistungen durch geschultes Personal wird dem Auftraggeber eine der Entfernung entsprechende Fahrtkostenpauschale in Rechnung gestellt.
2. Die Liefertermine sind annähernd Fundfür uns unverbindlich. Sie werden aber nach Möglichkeiten eingehalten. Schadenansprüche wegen verspäteter od. unterbliebener Lieferung sind ausgeschlossen.
§ 7 Sonderbestimmungen für Mietgeräte- Technik & Sorgfaltspflicht
1. Für Auf- und Abbau, Einstellungsarbeiten, Verkabelung und die Betreuung von Veranstaltungen durch Techniker wird der jeweils gültige Stundensatz verrechnet.
2. Der Mieter ist verpflichtet, die gemieteten Geräte mit besonderer Sorgfalt zu behandeln. Die Geräte dürfen ausschließlich von Fachkundigen Personal aufgestellt, bedient, abgebaut und müssen fachgerecht sowie
bestimmungsgemäß eingesetzt werden.
3. Der Auftraggeber haftet für sämtliche Schäden, die vom Zeitpunkt der Abholung bzw. Beginn der Zuverfügungstellung bis zur Rückstellung an Mietgeräten und Technik entstehen und die über eine normale Abnutzung
eines Mietgerätes hinausgeht, ungeachtet, ob ihn ein Verschulden trifft oder nicht (z.B: Diebstahl, Einbruchsdiebstahl, Veruntreuung, Feuer, Naturgewalten, mutwillige Zerstörung oder Beschädigung durch Dritte, etc.).
4. Der Auftraggeber hat für die Zeit der Leistungsausführung dem Auftragnehmer kostenlos geeignete Räume für die gesicherte Lagerung von Equipment, Material und Werkzeug zur Verfügung zu stellen.
5. Gegen die vorgenannten Vorfälle ist der Auftraggeber verpflichtet, für ausreichenden Versicherungsschutz zu sorgen.
6. Der Vertragspartner hat eigenverantwortlich für eine Störungsfreie Stromversorgung der Anlagen und für die Einhaltung aller geltenden Sicherheitsrichtlinien zu sorgen. Für Folgen, die aus einer unsachgemäßen
Handlung resultieren, ist jedwede Haftung unsererseits ausgeschlossen.
7. Von unserem Fachpersonal wird keinerlei Bewachungs-, Sicherstellungs- und Aufbewahrungsfunktion vor Ort übernommen
8. Für verbrauchtes, defektes oder in verlustgeratenes Zubehör, z.B: Lampen, hat der Vertragspartner den Neuwert zu ersetzen.
9. Jedwede Weitergabe der Gerätschaften an dritte Personen ist untersagt.
10. Zwischen Auftragnehmer und Auftraggeber sei ausdrücklich festgehalten, dass der Mietabschluss nur auf Geräte bezogen ist. Für urheberrechtliche Genehmigungen und eventuell erforderliche Bewilligungen hat der
Auftraggeber selbst Sorge zu tragen. Dies betrifft alle in diesen Zusammenhang stehenden Fragen bei der Verwendung der Mietgeräte.
11. Bei technischen Defekten während der Mietzeit leisten wir schnellstmöglichen Reparaturservice stellen wir ein Austauschgerät bereit. Schadensersatzansprüche können nicht geltend gemacht werden.
12. Der für die Leistungsausführung einschließlich des Probebetriebs erforderlichen Energiekosten hat der Auftraggeber kostenlos zur Verfügung zu stellen.
§ 8 Eigentumsvorbehalt
1. Für alle Angebote, Konzepte, Zeichnungen und andere Projektbezogene Unterlagen behält sich die Fa. Audio Stylez das Eigentums- und Urheberrecht vor, sie dürfen dritte nicht zugänglich gemacht werden.
2. Alle gelieferten und montierten Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. Gerät der Auftraggeber in Zahlungsverzug oder werden dem Auftragnehmer Umstände gemäß §9.3 bekannt,
ist dieser berechtigt, die in seinem Vorbehaltseigentum stehenden Waren und Geräte zu demontieren und/oder zurückzunehmen, ohne dass dies einen Rücktritt vom Vertrag gleichzusetzen ist.
3. werden der Fa. Audio Stylez nach Vertragsabschluss Umstände über mangelnden Zahlungsfähigkeiten des Auftraggebers oder über dessen schlechte wirtschaftliche Lage bekannt, bin ich berechtigt alle erbrachten
Leistungen sofort abzubrechen und fällig zu stellen und die Fortführung der Arbeit von der Stellung entsprechenden Sicherheiten durch den Auftraggeber abgängig zu machen….
§ 9 Zahlung
1. Sofern keine abweichenden Vereinbarungen getroffen werden, sind Leistungen der Fa. Audio Stylez zu 50% der Bruttoauftragssumme bei Auftragserteilung, in jedem Fall vor Aufbau - oder Mietbeginn, die Restzahlung
innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungsstellung ohne Abzug zur Zahlung fällig.
2. Bei Zahlungsverzug gelten 9,5% Verzugszinsen zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer als vereinbart. Weiteres ist der Auftraggeber zum Ersatz von allfälligen Mahn- und Inkassospesen verpflichet.
3. Die Zurückhaltung von Zahlungen oder die Aufrechnung seitens des Auftraggebers wegen irgendwelcher Gegenansprüche ist unzulässig.
4. Ansprüche der Fa. Audio Stylez bestehen unabhängig vom wirtschaftlichen Erfolg einer Veranstaltung. Im Fall vorzeitiger Beendigung des Leistungsvertrags aufgrund eines vom Auftraggeber zur vertretenden
Verhaltens bin ich berechtigt das Leistungsentgelt für die gesamte ursprüngliche Vertragszeit zu berechnen. Weitgehenden Schadensersatzansprüche des Auftragnehmers bleiben hiervon unberührt.
5. Bei Säumigkeiten oder Zahlungsverzug des Vertragspartners ist jeder von mir gewährter Nachlass auf die Normalpreise gemäß der Preislisten hinfällig und ist der von uns insoweit nach verrechneter Betrag zur Zahlung
fällig.
6. Die Fa. Audio Stylez behält sich vor, die Auslieferung im Falle des Zahlungsverzugs zu verweigern bzw. bereits aufgelieferte Mietgegenstände vorzeitig zurückzuholen.
§ 10 Schadensersatz
1. Jedwede Haftung meinerseits für Schadensersatzansprüche des Vertragspartners und von ihm beigezogene Personen, aus welchen Gründen immer wird auf den Fall eingeschränkt, dass die Schadensursache auf
vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten meinerseits zurückzuführen ist.
2. Bei der Vermietung/Zur- Verfügungsteilung von technisch aufwendigen Geräten (z.B: Farbwechsler, computergesteuerten Lampen etc.) ohne mein Fachpersonal wird grundsätzlich keinerlei Haftung für die
ordnungsgemäße Funktion übernommen.
3. Schadensersatz für Folgeschäden, gleich welcher Art, ist ausnahmslos ausgeschlossen.
§ 11 Werbung
1. Auf den Geräten angebrochen Firmenlogos, Schriftzüge und dgl. dürfen vom Vertragspartner oder sonstigen Personen weder entfernt noch ganz oder teilweise abgedeckt bzw. unsichtbar gemacht werden,
2. Der Vertragspartner berechtigt mich im Rahmen der Veranstaltung an gut sichtbarer Stelle unentgeltlich Werbetransparente und Werbeschilder mit meinem Firmenlogo anzubringen bzw. aufzustellen, widrigenfalls ich
auch aus diesem Grund zum Vertragsrücktritt bzw. zur Verrechnung einer Gebühr von 250/VAT berechtig sind.
§ 12 Personal
1. Die Kosten für die Verpflegung (Catering) des Personals am Veranstaltungsort trägt der Auftraggeber.
2. Falls die Kosten für die Verpflegung nicht übernommen werden, bzw. nicht ausreichend ist, werden 28,00/p.P./Tag verrechnet.
3. Anfallende Übernachtungskosten oder sonstige Spesen, ab einer Entfernung von 50km bzw. einer Fahrzeit über 60min gehen ebenfalls zu Lasten des Auftraggebers.
§ 13 Salvatorische Klausel
1. Sofern zu irgendeiner Zeit eine Bestimmte oder ein Teil einer Bestimmung dieser Nutzungsbedingungen nach dem Recht nach einer Rechtsordnung rechtswidrig, ungültig oder nicht durchsetzbar werden sollte, so
berührt
dies nicht die Rechtmäßigkeit, Gültigkeit oder Durchsetzbarkeit der übrigen Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen oder einer anderen Rechtsordnung.
§ 14 Gerichtsstand
Als Gerichtsstand wird das sachlich zuständige Gericht in der Stadt Vöcklabruck vereinbart.
§ 15 Änderungen
1. Abweichende Vereinbarungen zu diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen bedürfen der Schriftform.
§ 16 Gültigkeit
1. Es gilt Österreichische Recht sollten Teile dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ungültig werden, berührt dies nicht die Gültigkeit der anderen Teile.